29 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel /

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2 Bookmarks: tagged with "tv"

  1. Heute-Show, extra3, Neo-Royale: Immer mehr Menschen verstehen Politik nur noch als das, was Satire-Shows davon zeigen. Aber was passiert, wenn diese Vermittlung nicht mehr hintergründig ist?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/sa...tml?printPagedArticle=true#/elections
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (11.04.2016)
  2. RTL-Managerin Anke Schäferkordt erwartet für die großen deutschen TV-Sender rückläufige Marktanteile. Die Digitalisierung der Medien führe dazu, dass eine Flut neuer Angebote über den Markt schwappe, sagte Schäferkordt der Welt am Sonntag. "Wenn TV-Zuschauer je nach Empfangsart die Wahl haben zwischen weit über 100 Kanälen, ist es schlicht unrealistisch, dass mehrere Sender dauerhaft deutlich zweistellige Marktanteile haben."
    http://www.heise.de/newsticker/meldun...en-Marktanteilen-rechnen-1629737.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (14.07.2012)
  3. Diverse Hersteller wollen aktuell einen neuen Markt erobern: winzige Sticks, die den heimischen Fernseher in einen vollwertigen Computer mit Android-Betriebssystem verwandeln und ihm moderne Smart-TV-Elemente spendieren. Und das alles zum Schnäppchenpreis. Die Technik ist stets ähnlich, die Unterschiede der kleinen Rechner liegen im Detail. Ein Überblick.
    http://neuerdings.com/2012/07/13/android-stick-smart-tv
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (13.07.2012)
  4. This wiki is a catalog of the tricks of the trade for writing fiction.

    Tropes are devices and conventions that a writer can reasonably rely on as being present in the audience members' minds and expectations. On the whole, tropes are not clichés. The word clichéd means "stereotyped and trite." In other words, dull and uninteresting. We are not looking for dull and uninteresting entries. We are here to recognize tropes and play with them, not to make fun of them.
    http://tvtropes.org
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (24.06.2012)
  5. Filmverleihe und Synchronstudios entscheiden in Deutschland nicht nur darüber, welche Filme wir sehen, sondern auch wie. Ein Plädoyer für mehr Originalfassungen in Kino und Fernsehen.
    http://www.unique-online.de/bebildert...lmsynchronisation-in-deutschland/4356
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (26.04.2012)
  6. BBC-Mann Charlie Brooker erklärt, wie ein typischer Nachrichten-Beitrag aufgebaut ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=YtGSXMuWMR4&feature=youtu.be
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (08.04.2012)
  7. Fernsehen kann Themen setzen, meint Anne Will. Es kann die Wirklichkeit aber nicht neu erfinden
    http://www.zeit.de/2007/09/Antwort-Anne-Will
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  8. »Wir sprechen nächste Woche weiter«: Moderatoren regieren nicht nur im Fernsehen, ihr Stil dominiert das Land. Leider.
    http://www.zeit.de/2007/39/Talkshow
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  9. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), 62, über die Inflation der Talkshows, die Quoten-Fixierung von ARD und ZDF und die Nachteile einer starken Präsenz von Politikern in den Sendergremien
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77531739.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  10. Viel Lärm um nichts oder ein Beitrag zur politischen Meinungsbildung? Ob bei Jauch, Plasberg oder Maischberger: Jeden Abend wird im Fernsehen über Politik und Gesellschaft getalkt. Zur 500. Sendung von "Maybrit Illner" erklärt der Politikwissenschaftler Christoph Bieber, warum immer nur die Gleichen auf den Stühlen sitzen und Talkshows kein Ersatzparlament sind.
    http://www.sueddeutsche.de/medien/-se...aegt-sich-nicht-mit-politik-1.1190434
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  11. Polit-Talks sind umstritten, zuletzt wetterte Bundestagspräsident Lammert gegen diese "Entertainisierung". ZDF-Moderatorin Maybrit Illner wehrt sich dagegen. Im Interview rät sie der Politik, sich selbst besser zu inszenieren - und verrät, welchen Fernsehjob sie wohl nie annehmen wird.
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,773040,00.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  12. Es muss irgendeinen Grund geben, warum politische Talkshows so erfolgreich sind. Immerhin können sie süchtig machen wie Joggen oder Glücksspiel. Ich weiß, wovon ich rede, und schlage deshalb drei Erklärungen für den Erfolg vor.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81933581.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  13. Im Fernsehen hat sich eine große Zahl politischer Gesprächsrunden etabliert, die ein populäres Medium für politische Kommunikationsprozesse bilden. Medienkritiker beklagen, dass es den Sendungen an inhaltlicher Substanz fehle und sie zu einer Deformation öffentlicher Diskurse beitrügen. Die Qualität von Gesprächsrunden ist zu Teilen abhängig von der journalistischen Leistung ihrer Moderatoren. Kritiker werfen ihnen ungenügendes Engagement, unkritische Interviewführung und Mangel an Fragen vor, die eine vernünftige Diskussion stimulieren könnten. Den gängigen Kritiken stehen aber nur wenige empirische Studien gegenüber, die systematisch quantitative Daten über die Sendungen liefern.
    http://www.springerlink.com/content/hj838k6120765251
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  14. Diskutiert wird in Talkshows und im Internet, zu jedem Thema. Aber die Stimmen, die wir hören, sind nicht die der Intellektuellen.
    http://www.zeit.de/kultur/literatur/2...ntellektuelle-essay-2/komplettansicht
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  15. „Der Deutsche Bundestag wünscht sich einen eigenen Fernsehsender – aber wozu?“, fragt Bernd Gäbler in der ZEIT. Das Problem der mangelnden Präsenz des Parlaments in der Mediengesellschaft könne ein solcher Kanal nicht lösen. Sinnvoll sei es hingegen, mit ARD und ZDF über deren Auftrag zu diskutieren und Politik statt in Talkshows in mehr journalistischen Formaten zu vermitteln, meint der ehemalige Direktor des Adolf-Grimme-Instituts für Fernsehkultur.
    http://www.norbert-lammert.de/texte2.php?id=56
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  16. Der Bundestag wünscht sich einen eigenen Fernsehsender – aber wozu?
    http://www.zeit.de/2007/50/Parlamentsfernsehen
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (27.02.2012)
  17. Wer die tägliche “Scripted Reality”-Doku “Familien im Brennpunkt” auf RTL kennt, weiß, dass das dort Gezeigte mit der Realität so wenig zu tun hat wie ein Hoppelhase mit Stabhochsprung. Viele Zuschauer halten die Protagonisten dennoch für real. Der Hinweis, dass alles ausgedacht ist und von Laiendarstellern gespielt wird, erfolgt am Ende jeder Folge als kleiner und kaum sichtbarer Texthinweis. Man mag es kaum glauben, aber es gibt für jede der produzierten Folgen ein richtiges Drehbuch! Ein solches komplettes Drehbuch liegt Fernsehkritik-TV vor.
    http://fernsehkritik.tv/blog/2011/11/boah-voll-krass-brennpunkt-drehbuch
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (17.11.2011)
  18. Von Boulevardschlachten über Rosenkriege bis hin zu den Image-Kampagnen der Polit-Szene - Zapp blickt hinter die Kulissen der Medienwelt.
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/media/dokusoaps100.html
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (28.05.2011)
  19. Misstrauen Sie Ihrem Fernseher! So manche scheinbar wahre Geschichte, die dort erzählt wird, ist manipuliert, erfunden und erlogen. Scheinbar "echte" Familien streiten nicht tatsächlich, sondern nur nach Drehbuch. Teenager verzweifeln nach Regieansage. Helfer entpuppen sich als Schauspieler. Panorama-Moderatorin Anja Reschke hat sich in die Welt des Privatfernsehens begeben, die immer schriller die angebliche Wirklichkeit abbildet. In zahlreichen Beispielen weist sie nach, wie in reportagehaften Formaten und Doku-Soaps getrickst wird. Eine Jobsuche wird als bizarre Familientragödie inszeniert. Gecastete Familien spielen Geschichten nach. Eine Hausversteigerung wird schlicht gefälscht. Eine Spurensuche im Treibsand der neuen Fernsehlandschaft.
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen..._die_reporter/luegenfernsehen105.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (28.05.2011)
  20. "Wouldn't it be great if MTV documented and showcased emerging bands on its television network, instead of making uninspired, irritating reality TV shows? Well if MTV won't do that, then a new web site that launched this month will. Noisey is a video-based "new music discovery platform" that is profiling new bands and local music scenes from around the world."
    http://www.readwriteweb.com/archives/...ed%3A+readwriteweb+%28ReadWriteWeb%29
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (29.03.2011)
  21. Von Boulevardschlachten über Rosenkriege bis hin zu den Image-Kampagnen der Polit-Szene - Zapp blickt hinter die Kulissen der Medienwelt.
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen...dien_politik_wirtschaft/beust172.html
    Schlagwörter: , , , , , , von kaffeeringe (14.09.2010)
  22. Der Themenabend auf arte am 9. Februar 2010 zeigt, vor welchen Herausforderungen der Journalismus im digitalen Zeitalter steht.
    http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verste...Journalismus-auf-Abwegen/3044562.html
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (09.02.2010)
  23. Das Schweizer Fernsehen (SF) ist mit den Kanälen SF 1, SF zwei und SF info der bedeutendste TV-Anbieter in der deutschen Schweiz. Auf www.sf.tv bietet SF dem Publikum Video on Demand, Podcasts, Blogs, News und vieles mehr zur zeit- und ortsunabhängigen Nu
    http://www.youtube.com/user/SchweizerFernsehen
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (22.01.2010)
  24. Regelmäßig aktualisierte Dokumentarfilme auf Deutsch – Das kostenlose Online-Doku-Filme Verzeichnis
    http://www.dokumentarfilm24.de
  25. XBMC is an award-winning free and open source (GPL) software media player and entertainment hub for digital media. XBMC is available for Linux, OSX, Windows, and the original Xbox.
    http://xbmc.org

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2 Bookmarks: tagged with "tv"

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle