9 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel /

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 1 Bookmarks: tagged with "journalismus+demokratie"

  1. Warum manche Politiker immer weicher formulieren - und andere immer härter: Die grüne Medienpolitikerin Tabea Rößner über Redaktionen, Politiker und Schlagzeilen.
    http://m.tagesspiegel.de/meinung/gast...hlagzeile/19252170.html?utm_referrer=
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.01.2017)
  2. Die deutschen Spitzenpolitiker sind von Machtfluchtgedanken mindestens so geplagt wie von Machtwillen geprägt, die meisten von ihnen streben Posten zwar erneut an, sie fürchten sich jedoch auch davor. Und zwar bis ins Mark.
    http://www.zeit.de/2016/50/politiker-respekt-medien-journalismus
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.12.2016)
  3. Medien sind in der Bevölkerung mittlerweile ebenso unbeliebt wie viele Politiker. Der Journalismus geriert sich als vierte Gewalt. Wie konnte es zu diesem fatalen Zerwürfnis kommen?
    http://www.welt.de/debatte/kommentare...4179/Die-Hybris-der-Journalisten.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (14.06.2016)
  4. -
    http://www.carta.info/64738/impotente-medien
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (29.09.2013)
  5. -
    http://www.andreasvongunten.com/blog/...-nicht-nur-journalisten-betrifft.html
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (17.03.2016)
  6. Beim Obama-Besuch überbieten sich die elektronischen Medien im Vermelden von Banalitäten. Auf die Demokratie wirkt der Echtzeit-Journalismus verheerend.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton...wurde-ein-ring-gefunden-12236912.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (20.06.2013)
  7. Der NSU-Ausschuss versucht derzeit, die Pannen aufzuklären, die bei den Ermittlungen zu den Morden der rechtsradikalen Gruppe passiert sind. Die Publizistin Mely Kiyak ist als Zuschauerin regelmäßig dabei und schockiert, dass so wenig Kollegen mit ihr auf der Tribüne sitzen.
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/politischesfeuilleton/1820851
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (25.07.2012)
  8. "Wir haben allerdings das Problem, dass Freiheit im Internet als Konsumenten-Freiheit definiert wird". Für Demokratie sei es aber notwendig, auch mit Themen und Meinungen in Berührung zu kommen, die nicht den eigenen Interessen und Positionen entsprechen. Aus diesem Grund hält er die klassischen Medien mit ihrer Position des "neutralen Beobachters" auch für unerlässlich. "Es gibt keine Krise des Journalismus, wohl aber eines des Geschäftsmodells."
    http://derstandard.at/1302745323301/r...n-werden-immer-noch-zu-spaet-erzaehlt
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (17.04.2011)
  9. Eigentlich sollen Journalisten bestimmen, was in der Zeitung steht. Die taz testete in einer verdeckten Recherche, ob Anzeigenkunden Einfluss nehmen können.
    http://taz.de/1/leben/medien/artikel/1/einfluss-zu-verkaufen
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (02.04.2011)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 1 Bookmarks: tagged with "journalismus+demokratie"

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle