Suche Ergebnisse

43 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel /

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2

  1. Das Dorf genießt keinen guten Ruf. Alle wollen raus aus der Provinz und rein in die Stadt. Dies könnte sich in den nächsten Jahren ändern. Was wir dafür tun müssen? Das Landleben neu erfinden. Eine Gruppe aus Architekten, Handwerkern und anderen Kreativen ist gerade dabei.
    https://medium.com/@FrederikFischer/d...banes-leben-auf-dem-land-757afcbf0d78
    Schlagwörter: von kaffeeringe (03.03.2019)
  2. Erklärjournalismus, was soll das sein? Journalisten, wenn sie ihren Beruf ernst nehmen, betreiben so gut wie immer Erklärjournalismus: Sie versuchen, mehr Klarheit zu schaffen — indem sie Geschichten über Flucht und Vertreibung erzählen, die Bedeutung einer Hauptversammlung bewerten, den Vorsitzenden des Kaninchenzüchtervereins interviewen.
    https://medium.com/@otrenkamp/so-einf...ich-aber-nicht-einfacher-580824ba4e6a
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (05.12.2018)
  3. Kennen wir uns eigentlich selbst? Wissen wir, was wir wollen, was wir schätzen an unserem Leben und was wir gerne nachfolgenden Generationen mit auf den Weg geben würden? Worauf könnten wir verzichten? Was ist uns wichtig? In welchem Verhältnis stehen für uns Beruf und Privates, persönliche Erfüllung und materieller Wohlstand, Selbstbestimmtheit und Familienwunsch? Was würden wir sofort hinter uns lassen,wenn wir ein zweites Mal auf die Welt kämen? Welche sinnlichen Eindrücke nehmen wir als Schatz mit in die Zukunft? All diese Fragen sind Thema der großen Vermächtnisstudie, welche DIE ZEIT, infas und WZB vor zwei Jahren gemeinsam initiiert haben. Über 3.000 Menschen in Deutschland sind für diese repräsentative Studie in einem persönlichen Interview befragt worden.
    https://www.wzb.eu/de/news/das-vermaechtnis-die-welt-die-wir-erleben-wollen
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (07.04.2018)
  4. -
    http://meedia.de/2018/02/01/netzdg-be...ternet/amp/?__twitter_impression=true
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (02.02.2018)
  5. Parteien scheinen derzeit nicht den besten Ruf zu genießen. Sie gelten als abgehoben, unbeweglich und repräsentierten nicht den Willen des Volkes. Dabei übernehmen Parteien wichtige Aufgaben in der Demokratie, wie auf einem Symposium an der Universität Düsseldorf deutlich wurde. Vielleicht, so eine Vermutung, hat die Unzufriedenheit auch ganz andere Ursachen.
    http://www.deutschlandfunk.de/parteie...r.1148.de.html?dram:article_id=351389
    Schlagwörter: von kaffeeringe (15.05.2016)
  6. Ihr kennt das alle: die Screenshots aus Facebook, in denen Menschen irrsinnige Hasstiraden über Flüchtlinge, Merkel und Co. absondern. In meinem Facebook-Umfeld kommt so etwas nie vor – wo also kann man sich diese Leute anschauen? Wie kommt man in diese Kreise rein, um sich selbst vom Stand der Dinge in Punkto Rassismus und Hatespeech zu überzeugen? Um selbst einen Eindruck davon zu gewinnen, was da los ist, habe ich Anfang der Woche das Fake-Profil Melanie ins Leben gerufen. Melanie ist 54 Jahre alt, wohnt in Sachsen-Anhalt, ist verheiratet, Mutter und hat Angst vor dem Islam. Und Melanie hat sich auf die Suche gemacht, um Gleichgesinnte auf Facebook zu finden – und die hat sie gefunden.
    http://www.lavievagabonde.de/2016/03/.../7-tage-undercover-auf-dunkelfacebook
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (17.03.2016)
  7. Ich hab mich schon seit einer Weile für UEFI interessiert und früher durch Macs, seit anderhalb Jahren durch meinen neuen Laptop und in den letzten Wochen und Monaten nun auch bei den ersten neuen Servern die Gelegenheit gehabt, mich auch damit zu beschäftigen. (Auch im Freundeskreis tauchten schon diverse Geräte mit UEFI auf — oft gefolgt von den ersten Hilferufen.) Nun steht ein Urlaub an, das ist die perfekte Gelegenheit das gesammelte gefährliche Halbwissen und mühsam erkämpfte Wissen vorher mal in die Schriftform zu dumpen
    http://blog.jonaspasche.com/2012/12/21/werkstattbericht-uefi
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (12.09.2015)
  8. Soziale Ungerechtigkeit halten viele heute für gottgegeben. Genau dagegen lehnt sich Ilija Trojanow in seiner Streitschrift "Der überflüssige Mensch" auf. Sein Aufruf zu mehr Empathie ist faktenreich begründet und liefert gut recherchierte Beispiele beängstigender Entwicklungen.
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/2268418
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (01.10.2013)
  9. Kurz nach der Bundestagswahl 2013 ist die Fünf-Prozent-Hürde in die Diskussion geraten, und Rufe nach einer Reform des Wahlrechts werden laut.
    http://www.carta.info/64671/cool-blei...l-die-funf-prozent-hurde-muss-bleiben
    Schlagwörter: von kaffeeringe (26.09.2013)
  10. Die NSA scheint bemüht zu sein, Metadaten über Kommunikationsvorgänge geradezu flächendeckend zu erfassen. Metadaten sind Daten über Kommunikationsvorgänge (z. B. Anrufe; Einwahl in das Internet). Auch die Inhalte der Kommunikation (z. B. einzelne E-Mails) werden in großem Umfang gesammelt und gespeichert. Ein klares Bild über das Ausmaß der Maßnahmen gibt es allerdings nicht
    http://www.cr-online.de/blog/2013/07/...undlagen-gemeinsamkeiten-unterschiede
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (31.07.2013)
  11. Kaum etwas im Berufsleben des modernen Wissensarbeiters ist so ungesund wie langes Sitzen. Verlagern Sie Meetings ins Freie und laufen oder wandern Sie gemeinsam. Das ist gut für den Körper und öffnet den Blick auf neue Ideen.
    http://www.harvardbusinessmanager.de/meinungen/artikel/a-883994.html
    Schlagwörter: von kaffeeringe (26.07.2013)
  12. Stellen wir uns vor, wir schreiben das Jahr 1913. Post, Telefon, öffentliche Bibliotheken, Verlage, Messtischblätter, Lichtspielhäuser und Atlanten sind weitgehend in der Hand einer einzigen Firma, die im Verborgenen operiert und keinerlei öffentlicher Kontrolle untersteht.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton...co-wer-haelt-google-auf-12271174.html
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (07.07.2013)
  13. Lobbyisten haben keinen besonders guten Ruf. In Brüssel versucht die Branche, sich selbst zu helfen – und wird dabei von der Europäischen Kommission unterstützt.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/lo...us-aus-der-schmuddelecke/8294330.html
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (04.06.2013)
  14. Die Welt verändert sich immer schneller. Disruption wird zum Alltag. Entscheidungen treffen wir auf Basis jahrelang hart erarbeiteter Berufserfahrung. Meist ohne zu hinterfragen, ob diese überhaupt noch auf die Problemstellung angewendet werden kann. Und stochern mit Prognosen in einer Zukunft, die nicht kommen wird. Was ist passiert?
    http://cx-commerce.de/2013/04/entsche...likes%22%7D&action_ref_map=%5B%5D
    Schlagwörter: von kaffeeringe (09.04.2013)
  15. Seit der WordPress-Version 3.0 gibt es die Möglichkeit, sogenannte Custom-Post-Types zu definieren. Bei diesen Custom-Post-Types handelt es sich um Inhaltsarten, die mit Artikeln vergleichbar sind, sie lassen sich allerdings einzeln im Theme abrufen und sind so flexibler für eigene Inhalte.

    So lassen sich z.B. neben Artikeln auch DVD-Sammlungen, Bücher-Listen oder Mitglieder-Verwaltungen realisieren.
    http://www.youtube.com/watch?v=6mMbHzW6Alw
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (01.04.2013)
  16. Sascha Lobo hält seinen mitlerweile schon traditionellen Überraschungsvortrag auf der re:publica. Darin fordert er neue Narrative für das Netz, blickt auf die wichtigsten sozialen Netzwerke und ruft 2012 zum Jahr der Blogs aus.
    http://www.youtube.com/watch?v=m42G0iI4S5U
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (14.01.2013)
  17. Das Programm ffgtk (Fritz Fun GTK) {en} stellt eine grafische Oberfläche zur Verfügung, mit der man über FRITZ!Box-Geräte von AVM {de} und T-Home Speedport-Router Faxe versenden und empfangen kann. Zusätzlich kann ffgtk den Anrufmonitor der Router abfragen und darstellen. Dabei werden eingehende und ausgehende Telefonnummern mittels Adressbuch oder aber Online-Diensten in Namen aufgelöst. Des Weiteren können Telefonnummern vom Rechner aus gewählt werden und die Internetverbindung neu aufgebaut werden.
    http://wiki.ubuntuusers.de/FritzBox/ffgtk
    Schlagwörter: von kaffeeringe (20.11.2012)
  18. Sind meine Daten auf Facebook sicher? Habe ich alles nach meinen Wünschen eingestellt? Wer kann was sehen? Diese Fragen beschäftigen viele Facebook Nutzer in Deutschland. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis eine Tüftler sich diesem Problem annehmen würden. Diese Tüftler sind namentlich Daniel Puscher, Thomas Paul und Thorsten Strufe, drei Studenten und Forscher der TU Darmstadt.
    http://allfacebook.de/features/facebo...ie-privatsphare-ampel-fur-den-browser
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (08.11.2012)
  19. Der Zeitpunkt des Aufrufs ist gut gewählt, und der Inhalt ist dramatisch.

    Unmittelbar vor Beginn des EU-Gipfels in Brüssel, auf dem die Staats- und Regierungschefs der EU um die Rettung der Währungsunion ringen, haben zwei internationale Top-Ökononem ein Manifest formuliert, in dem sie Europa zu einer wirtschaftspolitischen Kehrtwende aufrufen.
    http://blog.handelsblatt.com/handelsb...ein-manifest-fur-okonomische-vernunft
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (30.06.2012)
  20. Das ist unsere schöne, neue Welt im Web 2.0: Medienwissenschaftlerin Anita Sarkeesian startet eine Aktion auf Kickstarter.com, mit der sie eine Videoreihe finanzieren möchte, in der es um die Rolle von Frauen in Videospielen geht. Um Recherche und Produktion zu sichern, will sie 6.000 US-Dollar sammeln und hat auch ein Video zu ihrem Spendenaufruf erstellt.
    http://www.digitalmediawomen.de/2012/...so-gleichberechtigung-im-internet-aus
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (19.06.2012)
  21. Es ist die Industrialisierung der Dienstleistungen. Normalerweise arbeitet ein Arzt, Rechtsanwalt oder Versicherungsagent alles ab, überhaupt alles, das Einfache und das Schwere. Nun teilt man die Arbeit in Routinen und Expertenarbeit und gibt die Routine an Niedriglohnjobber, die on demand arbeiten und Risikopuffer sind.
    http://www.designmadeingermany.de/2011/27522/#/2
    Schlagwörter: von kaffeeringe (10.02.2012)
  22. Wider das Naserümpfen und Abseitsstehen: Wovon der Soziologe heute schreiben würde.
    http://www.zeit.de/2012/06/Max-Weber/komplettansicht
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (06.02.2012)
  23. Auf dem Kontinent der Volkssouveränität hat die Epoche der Postdemokratie längst begonnen: Viele Staaten werden faktisch bereits von den Kassenprüfern der Banken regiert.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton...-europa-schafft-sich-ab-11630285.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (31.01.2012)
  24. Die Wutbürger machen ihrem Ärger Luft, wahlweise über Stuttgart21, Gorleben oder die Eurokrise. Und die Bundesregierung steht fast ständig unter Beschuss. Zu Unrecht, meint der Stuttgarter Journalist Markus Reiter. Denn die Republik werde durchaus gut regiert.
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/politischesfeuilleton/1634669
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (05.07.2012)
  25. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat mit undifferenzierten Äußerungen zur Anonymität im Internet einmal mehr die Vorurteile bestätigt, Politiker wie er wären “Internetausdrucker” und nicht in der Lage, die tatsächlichen Probleme des globalen Netzes zutreffend zu beschreiben, geschweige denn sachgerecht und in einer der Demokratie und Freiheit verträglichen Sinne zu lösen. So sehr ich die Kritik an den undifferenzierten Gedankengängen des Ministers teile, so sehr ärgere ich mich zugleich aber über ebenso falsche und undifferenzierte Gegenargumente.
    http://www.moenikes.de/ITC/2011/08/12/zwischenruf-anonymitat-im-internet
    Schlagwörter: von kaffeeringe (16.08.2011)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle