Suche Ergebnisse

716 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel /

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 29

  1. Das Dorf genießt keinen guten Ruf. Alle wollen raus aus der Provinz und rein in die Stadt. Dies könnte sich in den nächsten Jahren ändern. Was wir dafür tun müssen? Das Landleben neu erfinden. Eine Gruppe aus Architekten, Handwerkern und anderen Kreativen ist gerade dabei.
    https://medium.com/@FrederikFischer/d...banes-leben-auf-dem-land-757afcbf0d78
    Schlagwörter: von kaffeeringe (03.03.2019)
  2. "Fortnite ist nicht nur ein neuer Treffpunkt für junge Menschen, der das Einkaufszentrum oder das Café ersetzt", schreibt er. Für Millionen Menschen sei es der begehrte "Dritte Ort", wie in der Soziologie Begegnungsräume zwischen Arbeit und Zuhause genannt werden.
    https://www.zeit.de/digital/games/201...-gaming-entertainment/komplettansicht
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (02.02.2019)
  3. Throughout history, entrepreneurs have often needed the government's help to dislodge a monopolist - and one day need it again.
    https://www.wsj.com/articles/the-anti...ok-google-amazon-and-apple-1516121561
    Schlagwörter: , , , , , von kaffeeringe (27.01.2019)
  4. Wie in der letzten Folge beschrieben, gibt es zwei fundamentale Richtungen der Recherche: Die, das Neue im Verborgenen zu finden. Und die, dasselbe im Offensichtlichen zu tun, durch einen neuen Blick.
    https://blog.bazonline.ch/deadline/in...-das-unbekannte-im-bekannten-entdeckt
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (05.12.2018)
  5. Erklärjournalismus, was soll das sein? Journalisten, wenn sie ihren Beruf ernst nehmen, betreiben so gut wie immer Erklärjournalismus: Sie versuchen, mehr Klarheit zu schaffen — indem sie Geschichten über Flucht und Vertreibung erzählen, die Bedeutung einer Hauptversammlung bewerten, den Vorsitzenden des Kaninchenzüchtervereins interviewen.
    https://medium.com/@otrenkamp/so-einf...ich-aber-nicht-einfacher-580824ba4e6a
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (05.12.2018)
  6. David Graeber, Anthropologe und Vordenker der Occupy-Bewegung, wurde mit dem Sachbuch "Schulden - Die ersten 5000 Jahre" bekannt.
    In seinem neuen Buch "Bullshit Jobs" geht es um Jobs, die zwar gut bezahlt sind, aber keinen gesellschaftlichen Mehrwert bieten.
    Aber statt sauberer Analyse präsentiert Graeber intellektuellen Populismus und lässt dabei zentrale Fragen ungeklärt.
    https://www.sueddeutsche.de/kultur/bu...-intellektuellen-populismus-1.4114876
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (05.09.2018)
  7. -
    http://www.fr.de/kultur/netz-tv-kriti...n-formen-erzeugen-brechreiz-a-1558775
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (09.08.2018)
  8. Last month economist William Baumol passed away at the age of 95. His death was universally mourned by members of the economics community, many of whom shared the view that he had passed before receiving a much-deserved Nobel Prize. One of us (Robert) had the great privilege of working with him, befriending him, and being able to regularly witness his economic wisdom, even in his later years.
    https://hbr.org/2017/06/is-america-en...ng-the-wrong-kind-of-entrepreneurship
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (29.07.2018)
  9. Google has not had any of its 85,000+ employees successfully phished on their work-related accounts since early 2017, when it began requiring all employees to use physical Security Keys in place of passwords and one-time codes, the company told KrebsOnSecurity.
    https://krebsonsecurity.com/2018/07/g...urity-keys-neutered-employee-phishing
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (29.07.2018)
  10. Jeder Evolutionsschritt der Kommunikationstechnologie bringt neue Abhörmöglichkeiten mit sich.
    https://www.bpb.de/apuz/259141/going-dark
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (14.05.2018)
  11. Kennen wir uns eigentlich selbst? Wissen wir, was wir wollen, was wir schätzen an unserem Leben und was wir gerne nachfolgenden Generationen mit auf den Weg geben würden? Worauf könnten wir verzichten? Was ist uns wichtig? In welchem Verhältnis stehen für uns Beruf und Privates, persönliche Erfüllung und materieller Wohlstand, Selbstbestimmtheit und Familienwunsch? Was würden wir sofort hinter uns lassen,wenn wir ein zweites Mal auf die Welt kämen? Welche sinnlichen Eindrücke nehmen wir als Schatz mit in die Zukunft? All diese Fragen sind Thema der großen Vermächtnisstudie, welche DIE ZEIT, infas und WZB vor zwei Jahren gemeinsam initiiert haben. Über 3.000 Menschen in Deutschland sind für diese repräsentative Studie in einem persönlichen Interview befragt worden.
    https://www.wzb.eu/de/news/das-vermaechtnis-die-welt-die-wir-erleben-wollen
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (07.04.2018)
  12. -
    http://neunetz.com/2018/03/14/ist-you...radikalisierer-weil-es-zu-neutral-ist
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (16.03.2018)
  13. Die Entwickler der Chat-App Telegram haben große Pläne: Sie wollen eine Kryptowährung entwickeln – und mit der Blockchain ein neues, dezentrales Internet aufbauen.
    http://www.zeit.de/digital/internet/2...elegram-blockchain-kryptowaehrung-ico
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (21.01.2018)
  14. Warum Ihr Verstand oft nur der Pressesprecher für jemand Unbekannten gleichen Namens ist. Warum die Rechten die meisten Wahlkämpfe gewinnen. Warum Politik gerade superintelligente Leute superdumm macht. Warum der Mainstream Sie vor Ihren Freunden schützt und warum die Schweiz die SRG braucht.
    https://www.republik.ch/2018/01/15/demokratie-unter-irrationalen
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (17.01.2018)
  15. Auch wenn das vermutlich Allgemeinwissen ist, so wurde mir die Bedeutung erst so richtig durch Bruce Schneiers neuestes Buch "Data and Goliath" bewusst.
    https://www.heise.de/developer/artike...-kein-oeffentlicher-Raum-2743115.html
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (07.01.2018)
  16. Gebaute Strukturen und Mobilität bedingen sich seit jeher gegenseitig. Durch Stadtentwicklung und Städtebau werden Räumen einzelne oder mehrere Funktionen zugewiesen, neue soziale und wirtschaftliche Verflechtungen entstehen. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird diese Entwicklung zudem durch neue Wirtschaftsformen (z.B. Kapitalismus), technologischen Fortschritt, soziale und politische Entwicklungen, Verwerfungen und Strömungen maßgeblich beeinflusst und geprägt. Insbesondere in den vergangenen 175 Jahren kam es zu einer zunehmenden Dynamik und Beschleunigung im Wirtschaftsleben wie auch dem technologischen Fortschritt. Der Verkehrssektor sei hier nicht ausgenommen.
    http://www.zukunft-mobilitaet.net/163...utogerechte-stadt-technikglaeubigkeit
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (24.12.2017)
  17. The recent hack of the DAO (short for Decentralized Autonomous Organization) and the subsequent reversal of funds on Ethereum's blockchain should finally put an end to a decentralization charade. People are, in fact, governing public blockchains, and we need to be able to trust them.
    https://www.americanbanker.com/opinio...-developers-what-they-are-fiduciaries
    Schlagwörter: von kaffeeringe (12.12.2017)
  18. Städte wachsen, Dörfer sterben: 2050 werden wohl nur noch 16 Prozent der Menschen auf dem Land wohnen. Eine Dokumentation über Ursachen und neue Perspektiven.
    https://www.zdf.de/dokumentation/stadt-land-frust-100.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (12.12.2017)
  19. The principle of net neutrality is simple: companies that connect you to the internet must treat all content equally. In policy terms, that means the government ensures internet service providers do not block, slow, or otherwise discriminate against certain content or applications.
    https://qz.com/1114690/why-is-net-neu...spain-to-understand/?utm_source=atlfb
    Schlagwörter: von kaffeeringe (01.11.2017)
  20. Eure Berichterstattung über das Reformationsjubiläum ist schnöselig!, warf uns Christ&Welt-Abonnentin Ursula Muth vor. Hat sie recht? Ein Besuch in Wolfhagen bei Kassel
    http://www.zeit.de/2017/44/reformatio...kirche-leserin-kritik/komplettansicht
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (30.10.2017)
  21. Hier gibt es heute nicht nur einen großen Testbericht, sondern nebenbei auch ein kleines Jubiläum zu feiern: Vor zehn Jahren habe ich den ersten Prototypen einer Scrollreportage in diesem Weblog veröffentlicht.
    http://rufposten.de/blog/2015/04/15/54
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (23.10.2017)
  22. Bevor ich meine aktuelle Analyse mit einem zweiten Teil fortsetze, will ich hier eine aktuelle Publikation vorstellen, die für die Griechenland- und Grexit-Debatte höchst informativ und aufschlussreich ist. Die folgenden Überlegungen zum neusten Buch von Yanis Varoufakis basieren auf der Lektüre der englischen Originalausgabe, deren Übersetzung soeben im Verlag Antje Kunstmann unter dem Titel „Die ganze Geschichte“ erschienen ist. Die Seitenzahlen beziehen sich auf das Buch „Adults in the Room“; die übersetzten Zitate weichen von der deutschen Ausgabe ab, die entsprechenden Stellen sind aber sicher leicht zu finden.
    https://monde-diplomatique.de/shop_content.php?coID=100105
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (15.10.2017)
  23. Seine Einführung würde das Ende des Sozialstaats bedeuten. Denn konstruiert ist es nicht für einen Minimalverdiener - sondern für einen Lottogewinner.
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft...alitaer-sondern-elitaer-1.3702230!amp
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (11.10.2017)
  24. Zeithistoriker beleuchten das schwierige Verhältnis von Kommunismus und Sozialstaat, zugleich suchen sie nach Antworten für die Zukunft. Die reformerische Linke stehe heute in der Verantwortung, eine Sozialstaatlichkeit auf europäischer Ebene umzusetzen, meint etwa die Genfer Historikerin Sandrine Kott.
    http://www.deutschlandfunk.de/abschie...s.1148.de.html?dram:article_id=394285
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (24.08.2017)
  25. Volksentscheide für eine Sache gewinnen ist nicht einfach. Die Gegner sind zwar oft nicht zahlreich, aber hoch motiviert, etwas zu verhindern. Die schweigende Mehrheit zuckt stumm mit den Schultern und geht nicht hin. Wie bewegt man die gelangweilte Masse der Profiteure? Wie verhindert man, dass sie aufwacht?
    http://erikfluegge.de/wieder-verloren-wie-man-volksentscheide-gewinnt
    Schlagwörter: von kaffeeringe (17.08.2017)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 29

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle