Lesezeichen auf dieser Seite werden von einem Administrator gepflegt.

187 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↑ / Titel / - Lesezeichen anderer Benutzer mit diesem Schlagwort

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 8 Bookmarks: Tags: wirtschaft

  1. Auf der Re:Publica 2010 sprach Prof. Peter Kruse darüber, warum das Inter­net die Gesellschaft polar­isiert. Seine These: Die Schärfe des Dis­putes pro und con­tra Inter­net ist Indika­tor für die Exis­tenz unzure­ichend reflek­tierter Wertedifferenzen.
    http://akdigitalegesellschaft.de/inde...und-Gesellschaft-revolutionieren.html
    Schlagwörter: , , , , , , von kaffeeringe (15.05.2010)
  2. Online Business lohnt nicht, weil Werbeausgaben bzw. Nutzeraufbau langsamer wachsen als das entsprechende Angebot (Content, Shops…) wächst. Die Wettbewerbsintensität steigt deshalb zu stark an.
    http://www.kassenzone.de/2010/05/17/online-geschaftsmodelle-statistiken
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (28.05.2010)
  3. Meine Überlegungen sollen keinesfalls als Plädoyer für einen schwachen Staat verstanden werden – sondern für einen anderen. Er und seine Kommunen können in Rechtsträgerschaft, was im bürgerlichen Recht bisher nicht vorgesehen ist, große Teile des Gemeinei
    http://www.freitag.de/positionen/1021-wem-geh-rt-das-staatseigentum
    Schlagwörter: von kaffeeringe (29.05.2010)
  4. Kürzlich saß ich erst mit einem Zeitungsverleger zusammen und er klagte mir sein Leid. Nicht dass es der Zeitung schlecht ginge, sie ist profitabel und gewinnt weiter Abonnenten. Es ist der Online-Bereich der ihm Sorge bereitet, denn es erscheint ihm unha
    http://t3n.de/news/print-vs-online-273788
    Schlagwörter: von kaffeeringe (23.06.2010)
  5. Open Source ist ein Erfolg und das hat Trittbrettfahrer angelockt. Zunächst waren es Service-Anbieter und die haben Open Source eher genützt als geschadet. Immer mehr Unternehmen wie SugarCRM, Alfresco und andere entdecken aber den so genannten Open Core-
    http://t3n.de/news/debatte-open-source-scheideweg-275831
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (21.07.2010)
  6. Auf dem Weg zum Erfolg ist PR für junge Unternehmen von großer Bedeutung. Schon in den ersten Monaten können Veröffentlichungen erzielt und die Bekanntheit gesteigert werden, wodurch sich das Wachstum beschleunigen lässt.
    http://www.deutsche-startups.de/2010/...ommt-gastbeitrag-von-tilo-bonow-piabo
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (13.01.2012)
  7. Interpol, TÜV, Kartellamt: Auch die Internet-Welt braucht Kontrollorgane wie diese. Konzerne wie Apple oder Google dürfen nicht allein bestimmen, wohin die Reise geht.
    http://www.fr-online.de/politik/spezi...m-netz/-/1472644/2703478/-/index.html
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (03.12.2010)
  8. Der amerikanische Internetriese AOL gilt allgemein als angeschlagen. Das alte Geschäftsmodell der verkauften Onlineminuten hat sich in Zeiten flächendeckender Flatrates erledigt. Aber der neue AOL-Chef Tim Armstrong verfolgt eine neue Strategie. Er kauft reihenweise bedeutende Onlinepublikationen dazu. Neben den stark technologielastigen Netzseiten Engadget und Techcrunch nun auch die politische Onlinezeitung Huffington Post. Die Reaktionen jedoch waren einhellig. Von einer Lose-Lose-Situation war die Rede, einer hoffnungslosen Strategie und Geldgier. Robin Meyer-Lucht sieht für derartige Häme keinen Platz. In seinem Kommentar sieht der Carta Herausgeber den ersten Publishing-Konzern des 21. Jahrhunderts entstehen.
    http://carta.info/38326/netzkommentar-der-erste-verlag-des-21-jahrhunderts
    Schlagwörter: , , , , , , , von kaffeeringe (18.02.2011)
  9. Lately there have been a lot of discussions from Hacker News to blogs on wether we are in another tech bubble. The first dot-com bubble happened around late 1990's to 2000, and the poster child for the bubble is pets.com. If there is another bubble, we would expect to see more startups with ridiculous ideas such as location-based pet messaging app to receive significant rounds of funding or major acquisitions. As a consequence, if there is a bubble, we would see an exponentially increase in number of startups and investments.
    http://www.kevenlin.com/entry/are-we-...bubble-empirical-data-from-crunchbase
    Schlagwörter: , , , , , von kaffeeringe (04.03.2011)
  10. Lately, everybody seems to be talking about a new technology bubble. Many very smart CEOs, VCs, reporters, and analysts can’t seem to stop worrying about the second coming of the dot com bust. Are the prognosticators correct? Will we head mercilessly into another crash? I don’t think so.
    https://voices.allthingsd.com/20110323/bubble-trouble-i-dont-think-so
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (24.03.2011)
  11. For instance, colo u » r.com just raised $41,000,000 for a mobile app that marries 'mobile', 'local' and 'social', from Bain Capital, Sequoia Capital, and Silicon Valley Bank. They even have 'coupons' in there somewhere, it's a buzzword bonanza, what could possibly go wrong. Raising $41M means that their valuation is already a multiple of that and that is very impressive given their lack of a track record to date.
    http://jacquesmattheij.com/41000006+reasons+why+I+think+we+are+in+a+bubble
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (24.03.2011)
  12. It’s a data mining trojan horse. Well, that changes everything. Who wouldn’t love that? And it’s a good thing personal photos have no “personally identifiable information” — you know, other than images of you, your friends, and your family.
    http://daringfireball.net/linked/2011/03/25/color-digging
    Schlagwörter: , , , , , von kaffeeringe (26.03.2011)
  13. It's the Silicon Valley hiring boom being felt all over California. California added nearly 100,000 new jobs in February, and the state's unemployment rate dropped by two-tenths of a percentage point, to 12.2% from 12.4% in January, in part led by a hiring surge in high tech, the California Economic Development Department reported Friday.
    http://latimesblogs.latimes.com/techn...facebook-and-zynga-lead-the-pack.html
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (27.03.2011)
  14. Banks pouring money into technology funds, wealthy clients and institutions clamoring to get pieces of start-ups, expectations of stock market debuts building — as Wall Street’s machinery kicks into second gear, some investors with memories of the Internet bust a decade earlier are wondering whether this sudden burst of activity spells danger for the industry once again.
    http://dealbook.nytimes.com/2011/03/2...a-new-tech-bubble-lets-see-if-it-pops
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (28.03.2011)
  15. What is the thread that ties together the rapid rise of companies as different as Facebook, Zynga, Twitter, The Huffington Post and Quora? Wedbush Securities, a brokerage firm that analyzes the valuations of private companies, says they are all players in what it calls the “Second Internet.”
    http://gigaom.com/2011/03/31/the-rise...the-second-internet-and-what-it-means
    Schlagwörter: , , , , , von kaffeeringe (01.04.2011)
  16. More than simply products, gadgets like the iPad and programmes like The Wire have become badges – ways to identify ourselves in a world in which the traditional ways of classifying us by social class and mainstream religion are losing their purchase.
    http://www.independent.co.uk/opinion/...is-a-badge-not-a-product-2254789.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (01.04.2011)
  17. Nach Ansicht von Microsoft verstößt Google gegen das Wettbewerbsrecht und missbraucht in Europa seine ausnehmende Stellung im Netz.
    http://wissen.dradio.de/microsoft-kar...oogle.36.de.html?dram:article_id=9346
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (01.04.2011)
  18. Eigentlich sollen Journalisten bestimmen, was in der Zeitung steht. Die taz testete in einer verdeckten Recherche, ob Anzeigenkunden Einfluss nehmen können.
    http://taz.de/1/leben/medien/artikel/1/einfluss-zu-verkaufen
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (02.04.2011)
  19. The harsh reality is that there is a dearth of women in tech. Just look around Silicon Valley—you don’t see many blacks there, or Hispanics either. Until recently, I didn’t know of even one black woman CEO (though I had heard a rumor that one or two existed). Yes, I know that few women and members of ethnic minorities study engineering; that some women can’t deal with the stress and just want to raise children; and that this is not Mike Arrington’s fault. It is noteworthy that blacks and Hispanics constitute only 1.5% and 4.7% respectively of the Valley’s tech population—well below national tech-population averages of 7.1% and 5.3%.
    http://techcrunch.com/2011/04/03/wome...lor-in-tech-how-can-we-encourage-them
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (03.04.2011)
  20. When I returned last weekend from a week off the grid I encountered the word “bubble” over and over again when referring to the tech industry. A variety of people were using it to describe the current situation. This has been going on for at least a quarter or two, but the velocity of it seems to have picked up with a wave of high priced financings along with large financings for nascent companies. While plenty of tech bloggers were tossing around the word “bubble”, I also noticed it among the mainstream media. But more interestingly I saw it in my twitter feed from some entrepreneurs and VCs who I respect a lot. So I spent some time on my run yesterday rolling the idea of a bubble around in my head.
    http://www.feld.com/wp/archives/2011/...eneurs-to-ignore-the-word-bubble.html
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (03.04.2011)
  21. "Das ist reine Panik, die pure Blasenbildung, das kann jeden Tag vorbei sein", so Dirk Müller von cashkurs.com zur aktuellen Entwicklung an den Aktien- und Rohstoffmärkten. Müller sieht zwar im Moment "noch alles auf Grün", doch rät er zur Vorsicht: "Gerne kann man hier noch mittanzen, aber bitte ganz nah an den Rettungsbooten"
    https://www.youtube.com/watch?v=xPU2QNoJ6gw&feature=player_embedded
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (06.04.2011)
  22. It’s a cliché that casinos are designed to prevent people from recognizing how much time has passed (no windows) and to steer people away from exit routes and back to the tables.But much more salient, to me at least, is the infuriating design of Ikea stores. Invariably, my wife and I separate at some point and then, once I’m done browsing, I end up spending 20 minutes walking in circles trying to find the route back to children’s furniture (or some other designated meeting spot). I wind up passing the same mock studio apartment half a dozen times, blood pressure rising with each new sighting.
    http://blogs.wsj.com/ideas-market/2011/04/06/ikea-as-rat-maze
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (07.04.2011)
  23. Kapitalismus-Kritikerin Margrit Kennedy über die Ungerechtigkeit von Zinsen, die Ursachen der Krise und wieso der Euro Konkurrenz braucht. Die Architektur-Professorin Margrit Kennedy, 69, ist Vordenkerin der Regionalwährungen in Deutschland. Ihr Buch "Geld ohne Zinsen und Inflation" wurde in 22 Sprachen übersetzt. Kennedy hält das Finanzsystem für krank.
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft...ehmer-sind-die-neuen-sklaven-1.540544
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (11.04.2011)
  24. Tech bubbles happen, but we usually gain from the innovation left behind. This one—driven by social networking—could leave us empty-handed
    http://www.businessweek.com/magazine/content/11_17/b4225060960537.htm
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.04.2011)
  25. Europas weitaus größte Wirtschaftsmacht, die durchsetzen möchte, dass alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union dem deutschen Beispiel folgen und über Lohnsenkungen und Sozialabbau wieder wettbewerbsfähig werden, verspielt auf einem der wichtigsten Felder, nämlich der Bildung und Qualifizierung der nachrückenden Generation seine Zukunftsfähigkeit. Das belegt nicht nur der neue Bildungsbericht der EU-Kommission, das beweist auch das Scheitern der groß angekündigten „Qualifizierungsinitiative für Deutschland“.
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=9165
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (23.04.2011)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 8 Bookmarks: Tags: wirtschaft

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle