Lesezeichen auf dieser Seite werden von einem Administrator gepflegt.

40 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel / - Lesezeichen anderer Benutzer mit diesem Schlagwort

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2 Bookmarks: Tags: philosophie

  1. Jeder weiss, dass Donald Trump lügt. Er selber auch. Doch glaubt er zugleich an eine Wirklichkeit jenseits der Fakten.
    https://www.nzz.ch/feuilleton/fake-news-wahrheit-welche-wahrheit-ld.144218
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (13.02.2017)
  2. -
    https://thesocietypages.org/cyborgolo...ral-high-ground-and-finding-it-barren
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (11.02.2017)
  3. Wir haben Angst. Angst vor dem Verlust der Privatsphäre und unserer Freiheit. Dabei sind Daten der Schlüssel zu einer besseren Zukunft der Menschheit.
    http://www.gruenderszene.de/allgemein/dialektik-der-daten
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (27.12.2016)
  4. So while Google’s CEO talks only about the “amazing things” coming down the pipe in a world where everyone trusts Google with all their data — failing entirely to concede the Big Brother aspect of surveillance-powered AIs — Google’s products are similarly disingenuous; in that they are designed to nudge users to share more and think less.

    And that’s truly the opposite of responsible.
    https://techcrunch.com/2016/10/05/not-ok-google/amp
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (05.10.2016)
  5. Was passiert, wenn man das, was die AfD fordert, mal wirklich ernst nimmt? Der Philosoph Platon hat das schon vor 2400 Jahren getan. Das Experiment würde in Autokratie und Katastrophe enden.
    http://m.faz.net/aktuell/politik/inla...e-am-populismus-14381478.html?GEPC=s3
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (02.09.2016)
  6. Es liegt in der Natur der Sache, dass die neuen, inhaltsgetriebenen Spielarten des Marketings – und hier speziell das Content-Marketing – noch eine ganze Weile kritisch betrachtet werden müssen. Denn wenn heute Unternehmen und Marken, zumindest an der Oberfläche, vermehrt wie Medien agieren (also nicht etwa zu Medien werden, wie hin und wieder fälschlicherweise behauptet wird), ergänzen sie mit ihren Corporate Blogs, Themenportalen, Video-Kanälen etc. zunehmend die „echten“ medialen Angebote. Und an manchen thematischen Schnittstellen treten sie sogar in Konkurrenz zu diesen.
    http://www.zielbar.de/content-marketing-ethik-11411
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (01.09.2016)
  7. Gerade hochqualifizierte Softwarentwicker laufen Gefahr ein Mindset zu entwickeln, wonach sich auch komplexe gesellschaftliche Prozesse und Probleme wie Software verstehen und lösen lassen. Tatsächlich scheitert die Tech-Szene aber an ihren eigenen Ansprüchen.
    https://netzpolitik.org/2016/zum-etho...ie-zwischen-anspruch-und-wirklichkeit
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (08.07.2016)
  8. Seit Kurzem gibt es in Deutschland eine neue politische Philosophie, die sich mit den globalen Katastrophen unserer Zeit beschäftigt. Sie will mit Mitteln des Kapitalismus den Kapitalismus stürzen. Sie ist eine Mischung aus Techno, Terminator und Marx. Ihr Name: Akzelerationismus.
    http://www.deutschlandfunk.de/philoso...t.1184.de.html?dram:article_id=314626
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (16.06.2016)
  9. Nach den Anschlägen von Brüssel nahmen einige Politiker das Wort "Krieg" in den Mund, den man nun führen müsse gegen den sogenannten Islamischen Staat. "Eine katastrophale Reaktion", nennt das der Philosoph Martin Booms.
    http://dradiowissen.de/beitrag/hoersaal-gibt-es-den-gerechten-krieg
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (15.05.2016)
  10. Ausgerechnet prominente Intellektuelle seien dafür verantwortlich, dass eine populistische Sprechweise in Deutschland wieder salonfähig werde, sagt der Kunstwissenschaftler Daniel Hornuff. Er wünscht sich einen angemesseneren Umgang mit unserer komplexen Realität - gerade in Zeiten der Flüchtlingskrise.
    http://www.deutschlandradiokultur.de/...t.1005.de.html?dram:article_id=350893
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (11.04.2016)
  11. Wer sagen kann, warum er etwas macht, kann Menschen besser überzeugen als Leute, die das nicht können.
    https://www.youtube.com/watch?v=u4ZoJKF_VuA
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (23.02.2016)
  12. I grew up playing chess. It taught me a lot of great lessons about competition — and a lot of wrong lessons about life.
    https://medium.com/life-learning/your...it-like-chess-4baac6b2750d#.8sed6muku
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (17.01.2016)
  13. Den Meisten fehlt es nicht an Werten. Aber sie lassen sie nur für Gruppen gelten, denen sie sich zugehörig fühlen. Diese inneren Grenzen gilt es zu überwinden, um grenzüberschreitende Probleme zu lösen.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/ga...beitrag-fuersorge-verbindet-1.2715436
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (02.11.2015)
  14. Die Philosophin Susan Neiman über praktische Vernunft, als Pragmatismus getarnten Zynismus und das Peter-Pan-Syndrom.
    http://www.brandeins.de/archiv/2015/p...n-man-versucht-die-welt-zu-verbessern
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (31.10.2015)
  15. Star Trek hat – im Rahmen der Erfordernisse des Plots – eine post-scarcity economy: Grundsätzlich gibt es dank Warp-Antrieb und Replikator weder Energie- noch Materie-Knappheit.
    http://fxneumann.de/2015/04/06/versuc...r-materie-und-leiblichkeit/#more-2849
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (07.04.2015)
  16. Warum ist das neoliberale Herrschaftssystem so stabil? Warum gibt es kaum Widerstand dagegen? Trotz einer immer größer werdender Schere zwischen Reich und Arm? Für eine Erklärung ist es wichtig zu verstehen, wie die unterwerfende Macht heute funktioniert.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/ne...ine-revolution-moeglich-ist-1.2110256
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (22.09.2014)
  17. Er gilt als neuer Star seiner Zunft, er kann mit wenigen Sätzen Gedankengebäude zum Einsturz bringen, die unseren Alltag tragen. Dafür wird er verehrt und angegriffen. Ein Gespräch mit dem Berliner Philosophen Byung-Chul Han VON NIELS BOEING UND ANDREAS LEBERT
    http://www.zeit.de/zeit-wissen/2014/0...ophie-neoliberalismus/komplettansicht
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (22.09.2014)
  18. Der Philosoph Robert Pfaller verteidigt die Unvernunft. Das Leben sei nur dann lebenswert, sagt er, wenn wir miteinander feiern, trinken und schlafen.
    http://www.zeit.de/campus/2012/06/rob...er-philosophie-genuss/komplettansicht
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (09.02.2013)
  19. Bier ohne Alkohol, Margarine ohne Fett, Sex ohne Körper - eine Leben voller Verzicht. Der Wiener Philosophie-Professors Robert Pfaller stellt zumindest fest, dass wir allmählich die Fähigkeit zu feiern verlieren und nicht mehr feiern und gönnen können.
    http://wissen.dradio.de/philosophie-k...en.102.de.html?dram:article_id=236828
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (09.02.2013)
  20. The issue comes to a head with internet pornography. The standard view is that people should be left to look at porn as much as they like, just as they should be left to buy guns, eat unhealthy foods, divorce and remarry eight times and make nothing of their talents: it’s a free country, after all.
    http://blogs.wsj.com/speakeasy/2012/1...nycombinator+%28HN+-+hnycombinator%29
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (19.01.2013)
  21. Gezielt einkaufen und die Wirtschaft gerechter und grüner gestalten - für diese Idee begeistern sich immer mehr Verbraucher. Sie kaufen Obst vom regionalen Bauern, trinken fair gehandelten Kaffee oder investieren in Fonds, die unter ethischen Gesichtspunkten zusammengestellt wurden.
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/zeitfragen/1900188
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (22.10.2012)
  22. Der ehemalige Präsident der USA, George W. Bush, hat gerne von "moralischer Klarheit“ gesprochen. Dass die Philosophin Susan Neiman ihrem jüngsten Buch genau diesen Titel gibt - die Worte eines von ihr wenig geliebten Republikaners - ist Provokation und der Versuch einer Rehabilitation dieses Begriffs.
    http://wissen.dradio.de/moralphilosop...rheit.88.de.html?dram:article_id=7119
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (19.10.2012)
  23. Der Philosoph Julian Nida-Rümelin spricht über die Chancen einer humanen Ökonomie und die Risiken einer entfesselten ökonomischen Rationalität.
    http://wissen.dradio.de/wirtschaftsph...thik.88.de.html?dram:article_id=14429
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (29.07.2012)
  24. Capitalism is in crisis across the globe – but what on earth is the alternative? Well, what about the musings of a certain 19th-century German philosopher? Yes, Karl Marx is going mainstream – and goodness knows where it will end
    http://www.guardian.co.uk/world/2012/...l/04/the-return-of-marxism?CMP=twt_gu
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (05.07.2012)
  25. Das gemeinsame Forschungsinteresse der SchuFa GmbH und des Hasso-Plattner-Instituts, wie man soziale Netzwerke zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit heranziehen kann, hat viel Kritik ausgelöst: in der Politik, von Datenschützern, von Internet-Nutzern.
    Im Zusammenhang mit Datenschutz und sozialen Netzwerken scheint Panik immer eine erste Reaktion zu sein. Dass dadurch die Debatte nicht wesentlich versachlicht wird, ist leider hinzunehmen. Dennoch ein paar grundlegende Überlegungen dazu, warum das Forschungsvorhaben nicht per se falsch war und warum es im Endeffekt scheitern musste.
    http://www.ikosom.de/2012/06/10/faceb...fa-und-hpi-ja-wenn-es-openscience-ist
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (11.06.2012)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2 Bookmarks: Tags: philosophie

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle