Lesezeichen auf dieser Seite werden von einem Administrator gepflegt.

235 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel / - Lesezeichen anderer Benutzer mit diesem Schlagwort

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 2 von 10 Bookmarks: Tags: internet

  1. Es ist Zeit, mit den Begriffen „Meinungsfreiheit“ und „Zensur“ abzurechnen. Sie werden online permanent dazu missbraucht, unhaltbare Aussagen zu verteidigen.
    http://www.profil.at/gesellschaft/ingrid-brodnig-trollhaus-6004395
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (11.11.2015)
  2. Upon request of the FEMM Committee, the European Parliament's Policy Department for Citizens' Rights and Constitutional Affairs examined the actions taken at the international and European level to empower women on the Internet. The research aims at exploring the opportunities, risks/threats and challenges for women in relation to the digital world and the Internet, notably in the areas of employment, entrepreneurship, cyber-activism, stereotyping, harassment, sexual violence and trafficking/modern slavery.
    http://www.europarl.europa.eu/RegData...15/536473/IPOL_IDA(2015)536473_EN.pdf
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (04.11.2015)
  3. More generally, the web is dumbing down as the fight for attention hots up. Quality publishing is losing huge amounts of money, while sites like BuzzFeed spring up caring nothing about the content, only about hits, clicks and likes with their $(num) $(noun)s That Will Make You $(verb) headlines and articles that are nothing more than lists of things they’ve seen on Reddit. It’s publish and be damned, for all the wrong reasons. The age of Idiocracy is already here and the Daily Mail is the world’s number one online newspaper.
    https://medium.com/i-m-h-o/the-value-of-content-a30bbe8b54a5
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (01.08.2015)
  4. Digitale Revolution. Wie Google und Co. aufgeteilt werden könnten
    http://www.jungewelt.de/2015/06-27/003.php
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (19.07.2015)
  5. Digitale Revolution. Warum das Internet die Gesellschaft nicht demokratisieren kann
    http://www.jungewelt.de/2015/07-18/001.php
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (19.07.2015)
  6. The rich, diverse, free web that I loved — and spent years in an Iranian jail for — is dying.
    Why is nobody stopping it?
    https://medium.com/matter/the-web-we-have-to-save-2eb1fe15a426
    Schlagwörter: von kaffeeringe (19.07.2015)
  7. I’ve been writ­ing this blog since 2003 and in that time have laid down, along with way over a mil­lion word­s, 12,373 hy­per­links. I’ve no­ticed that when some­thing leads me back to an old piece, the links are bro­ken dis­ap­point­ing­ly of­ten. So I made a lit­tle graph of their de­cay over the last 144 month­s.
    https://www.tbray.org/ongoing/When/201x/2015/05/25/URI-decay
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (02.06.2015)
  8. Das Internet ist nur eine halbe Welt. Viele scheinbare Errungenschaften funktionieren nur deswegen, weil ihre Akteure wesentliche Kosten anderen aufladen - externalisieren. Die Externalisierungsgesellschaft Internet betrügt. Sich und andere.
    http://www.ibusiness.de/aktuell/db/48...wkey=cb91c35906f3a4e69470c148e360adc6
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (19.02.2015)
  9. I’ve spent a long time over the years working at media companies and specifically around the software and design that supports commenting and forums. Having watched the Guardian close the “You Tell Us” thread last week, I thought I might jot down some thoughts I have about the experience.
    http://martinbelam.com/2015/i-tell-you
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (04.02.2015)
  10. Empörung ist das Gefühl, das im 21. Jahrhundert die steilste Karriere gemacht hat.
    http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/r...ie-Rache-der-Verlierer/story/11346689
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (26.01.2015)
  11. Ingrid Brodnig, geboren 1984 in Graz, leitet das Medienressort der Wiener Wochenzeitung “Falter”. Sie studierte Journalismus und Unternehmenskommunikation, schreibt für den “Falter” die wöchentliche IT-Kolumne “Digitalia” und macht regelmäßig Radiokolumnen für »Digital.Leben« auf Ö1. Für ihre Arbeit wurde sie mit dem Förderpreis für Bildungsjournalismus, dem European Young Journalist Award sowie dem Spitze-Feder-Förderpreis ausgezeichnet. Der “Österreichische Journalist” zeichnete sie als eine der “Besten 30 unter 30″ aus. Im Jänner 2014 erschien ihr erstes Buch “Der unsichtbare Mensch. Wie die Anonymität im Internet unsere Gesellschaft verändert”.
    https://www.youtube.com/watch?v=LlHGMvxD9f0
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (17.10.2014)
  12. Ich stolperte heute über den schönen Artikel von Das Nuf zum Umgang mit Hasswellen im Netz. Sie versucht etwas gegen die Hilflosigkeit zu finden – und bittet um Ergänzung. Aus verschiedenen Gründen hat mich der Artikel berührt, und deswegen folgen hier ein paar Gedanken von mir.
    http://frau-dingens.de/?p=3452
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (10.10.2014)
  13. Man muss nichts über Feminismus wissen, man muss nichts über diese Personen wissen, im Grunde reicht es einfach zuzuhören und sich dann zu fragen: Möchte ich Teil dieser Onlinekultur sein? Mehr nicht. Und für mich ist die Antwort glasklar: Nein. Ich möchte nicht. Nicht mal passiv.
    http://dasnuf.de/wunderbare-technikwelt/gegen-die-hilflosigkeit
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (10.10.2014)
  14. Letzte Woche auf den DataDays kam mehrfach die Frage auf, wie man mit Data-Science, Internet of Things, Algorithmen usw. vielleicht auch mal was Gutes tun könnte, also etwas, das Menschen wirklich hilft oder die Gesellschaft nach vorne bringt, anstelle von Dystopie-Annäherungen und Geschäft?
    http://www.beimnollar.de/2014/10/09/why-is-it-so-hard-to-be-good
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (10.10.2014)
  15. Unternehmen wie Uber schimpfen gern gegen Regeln und Vorschriften, erlassen aber fleißig eigene. So entsteht eine neue Art von privatisierter Gesetzgebung.
    http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-09/uber-taxi-kartell-kommentar
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (17.09.2014)
  16. Hi. My name is Zoe, and I make weird video games with some degree of success (and make them playable for free, if you're so inclined). My life is generally pretty uncomplicated, I guess, aside from the fact that a month ago the Internet decided to make me the center of a supposed global conspiracy. I made the mistake of dating a guy who would later go on to write a several-act manifesto about my alleged sex life and post it to every forum he could create a handle for. Normally, this would blow over with little more than a "whoa, check out THAT guy," but since I work in an industry that has very strong feelings about women, it quickly mutated from a jilted ex's revenge-porn to one of the most intense scandals in recent gaming history.
    http://www.cracked.com/blog/5-things-...earned-as-internets-most-hated-person
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (17.09.2014)
  17. Ist die Netzutopie gescheitert? Die Großkonzerne im Netz halten fast alle Produktionsmittel des neuen Arbeitsmarkts in den Händen. Es ist Zeit, sich zu wehren.
    http://www.zeit.de/kultur/2014-09/dat...-proletariat-internet/komplettansicht
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (11.09.2014)
  18. Die ersten Nachrichtenportale im Internet schließen ihre Leserkommentare, weil ihnen die Häme und der Hass dort auf die Nerven gehen. Wer sind die Leute, die das Internet vollschimpfen? Besuch bei einem Leserkommentierer, bei Uwe Ostertag.
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton...139203-p3.html?printPagedArticle=true
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (09.09.2014)
  19. Gegen Saboteure im Netz hilft Gelassenheit und Diskussion – viel Diskussion.
    http://www.zeit.de/2014/35/social-media-troll-demokratie-meinungsfreiheit
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (21.08.2014)
  20. Die beiden österreichischen Herausgeber Wolfgang Rosam und Christian Rainer fordern die Abkehr von der Anonymität im Netz. Ich fordere von allen österreichischen Herausgebern mehr Verantwortungsbewusstsein
    https://www.brodnig.org/2014/05/14/wo-die-meinungsmutigen-irren
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.08.2014)
  21. Auf der re:publica hielt ich mit Teresa Bücker einen Workshop zur (oft furchtbaren) Kommentarkultur und wie es besser ginge. Hier die Slides und ein paar ergänzende Worte zu einem überaus aktuellem Thema
    https://www.brodnig.org/2014/05/11/broken-comment-culture-lets-fix-it
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.08.2014)
  22. Online-Wahlkampf gilt als innovatives Must-have und steht immer unter dem übermächtigen Obama-Vorbild. Die Wahlforschung dagegen bescheinigt der deutschen Politik seit Jahren: „Ihr könnt das nicht.“ Ob 2005 oder 2009, in den Bundestagswahlkämpfen ist stets „das Potential nicht ausgeschöpft worden“. Im Nachwahljahr 2014 kommen die ersten Studien zum Bundestagswahlkampf 2013 heraus, das Fazit war schon vorher klar: wieder nichts gewesen. Doch diesmal gibt es einen Unterschied.
    http://politik-digital.de/online-wahl...was-sollen-wir-eigentlich-noch-machen
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.08.2014)
  23. Wir haben einen Fehler im System. Nämlich in den Foren der Nachrichtenseiten. Es ist Zeit, das zuzugeben. Wir müssen den Leserdialog neu denken.
    http://ploechinger.tumblr.com/post/90...59317/besser-reden-mit-unseren-lesern
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (06.08.2014)
  24. Anonyme Kommentatoren auf Nachrichtenseiten haben weder Eier noch Hirn. Wer noch einen letzten Anlass brauchte, um mir zu glauben, dem empfehle ich einen Blick in die offenen Foren zur Berichterstattung um den Abschuss einer Passagiermaschine über der Ukraine. Was dort steht ist nicht nur ekelhaft, sondern schlicht und ergreifend von so schmerzhafter Dummheit, dass man sofort ein Aspirin braucht. Und zwar pro Kommentar.
    http://frank-stauss.de/index.php/kommentarfunktion-go-to-hell
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (06.08.2014)
  25. Kurzes Denken, schnelle Urteile und kein Pardon: Das war die Welt des Shitstorms in den asozialen Medien. Aber die Anzeichen mehren sich, dass sich diese Epoche der Dauerempörung dem Ende zuneigt.
    http://blogs.faz.net/deus/2014/04/21/...keit-lautstaerke-und-lynchjustiz-2033
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (21.04.2014)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 2 von 10 Bookmarks: Tags: internet

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle