Lesezeichen auf dieser Seite werden von einem Administrator gepflegt.

26 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel / - Lesezeichen anderer Benutzer mit diesem Schlagwort

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2 Bookmarks: Tags: internet + web2.0

  1. What is the thread that ties together the rapid rise of companies as different as Facebook, Zynga, Twitter, The Huffington Post and Quora? Wedbush Securities, a brokerage firm that analyzes the valuations of private companies, says they are all players in what it calls the “Second Internet.”
    http://gigaom.com/2011/03/31/the-rise...the-second-internet-and-what-it-means
    Schlagwörter: , , , , , von kaffeeringe (01.04.2011)
  2. Prof. Dr. Peter Kruse erklärt in diesem Interview quasi “alles”, was man über das Internet grundsätzlich wissen muss. Die 6 Teile des Interviews sind zusammen ca. 25 Minuten lang. Die Themen sind: 1) biography, 2) networks, 3) collective intelligence, 4)
    http://leanderwattig.de/index.php/201...ut-sehenswert-peter-kruse-on-networks
  3. Vor zweieinhalb Jahren hat Forrester Research die verschiedenen Stufen der Internetnutzung mit einer Leiter visualisiert. Jetzt wurde das Modell aktualisiert und um die Strosse "Conversaltionalists" ergänzt.
    http://blogs.forrester.com/groundswel...sationalists-get-onto-the-ladder.html
  4. Jaron Lanier ist ein Internet-Pionier. Den Begriff „virtuelle Realität“ hat er geprägt und die Gratiskultur beschworen. Nun sieht er, wie Kreative ausgebeutet werden. Im Gespräch verwirft er die „Schwarmintelligenz“. Er spricht vom digitalen Mob.
    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64...3BF07E5FCE~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    Schlagwörter: , , , , , , von kaffeeringe (17.01.2010)
  5. Google Wave is an innovative new way for people to communicate and collaborate. But as Gina Tripani, author of The Complete Guide To Google Wave, noted in her recent keynote at the recent Web 2.0 Expo in New York, Wave is designed for power users. Wave is
    http://mashable.com/2009/12/18/google-wave-business
  6. Die Reaktion auf technische Neuerungen folgt in Medien und Privatleben .. » vorgezeichneten Bahnen. Das erste, noch ganz reflexhafte Zusammenzucken ist das »What the hell is it good for?« (Argument eins), mit dem der IBM-Ingenieur Robert Lloyd 1968 den Mi
    http://kathrin.passig.de/texte/standa...ituationen_der_technologiekritik.html
  7. As 2009 draws to a close, the Web's attention turns to the year ahead. What can we expect of the online realm in 2010?
    http://www.cnn.com/2009/TECH/12/03/cashmore.web.trends.2010/index.html
  8. Die Landesmedienanstalt in Hessen, lpr, feierte heute ihren 20. Geburtstag. Peter Kruse hielt die Keynote zum Thema “Netzwerkkultur”.
    http://blog.whatsnext.de/2009/11/wie-...erkkultur-die-gesellschaft-veraendert
  9. Das Internet ist das digitale Herz der globalisierten Welt. Aus diesem Netz kommen wir nicht mehr heraus. Selbst wenn wir offline sind, sind wir drinnen - und werden es auch bleiben.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,661748,00.html
    Schlagwörter: , , , , , , , von kaffeeringe (12.05.2011)
  10. Mit Twitter und anderen Social Networks zieht durch Quantität eine neue Qualität in die öffentliche Debatte ein. Das wirft ein interessantes Paradox auf: Ist diese massenhafte freie Rede eine Gefahr für die Redefreiheit? Führt die Möglichkeit massenhafter
    http://fxneumann.de/2009/10/31/tyrannei-der-masse-2-0
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (02.11.2009)
  11. Wenn du mit Leuten reden würdest, wie die Werbung mit Leuten redet, würden sie dir eine reinhauen.
    http://www.handelsblatt.com/unternehm...eb-tante-emma-zurueckbringt;2474280;0
    Schlagwörter: , , , , , von kaffeeringe (29.10.2009)
  12. Wer schweigt, zählt nicht: Soziale Netzwerke wie Facebook erzeugen einen neuen Menschentypus.
    http://www.zeit.de/2009/44/Gesellschaft-Soziale-Netzwerke
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (26.10.2009)
  13. Eigentlich sind Web-Communities für Nutzer viel interessanter als für Institutionen: Netzwerke wie Flickr, Twitter oder Facebook sind - wie man in Amerika sagt - for the people, by the people.


    In der zweiten Folge über den Web-Wahlkampf widmet sich der
    http://www.elektrischer-reporter.de/elr/video/166
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (11.10.2009)
  14. Social media has become an integral part of modern society.

    There are general social networks with user bases larger than the population of most countries.

    There are niche sites for virtually every special interest out there.

    There are sites to share p
    http://www.webdesignerdepot.com/2009/...history-and-evolution-of-social-media
  15. Die Blogosphäre ist der Albtraum der Kontrolleure und Kulturkritiker; ein globaler Selbstverständigungsprozess
    http://www.welt.de/wams_print/article4147246/Alles-sagen-allen-Leuten.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (19.07.2009)
  16. Inspiriert durch diesen passionierten Blogpost von Molly Flatt auf dem WOMMA-Blog möchte ich eine Sache beschreiben, die mir immer wieder als arg unnütz auffällt - die Unsitte, Marketingansätze nach den Instrumenten zu benennen, die sie nutzen, anstatt na
    http://www.connectedmarketing.de/cm/2...sinn-es-sei-denn-man-ist-twitter.html
    Schlagwörter: , , , , , , von kaffeeringe (31.05.2009)
  17. Nicht alles im Internet ist schön – na und? Das Netz ist demokratischer als viele seiner Kritiker. Eine Replik
    http://www.zeit.de/2009/23/Internet-Freiheit
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (31.05.2009)
  18. A powerful global conversation has begun. Through the Internet, people are discovering and inventing new ways to share relevant knowledge with blinding speed. As a direct result, markets are getting smarter—and getting smarter faster than most companies.
    http://www.cluetrain.com
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (28.05.2009)
  19. Verstecken gilt nicht im Web: Viele Personalchefs nehmen schon vor dem Vorstellungsgespräch die Kandidaten per Internetrecherche gezielt ins Fadenkreuz. Für Bewerber mit dunklen Flecken auf der Internetweste kann das schon mal das vorzeitige Aus bedeuten.
    http://www.focus.de/karriere/bewerbun...net/tid-7051/bewerbung_aid_69068.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (22.05.2009)
  20. Am Dienstag, 14.April 2009, war Patrick Brauckmann, Politikwissenschaftler und freier Autor für politik-digital.de, im Deutschlandfunk zu hören. Er äußerte sich unter anderem zu dem Einfluss der Internetgemeinde auf Parteien, den Internetwahlkampf und die
    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dr.../04/14/dlf_20090414_0648_9d381994.mp3
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (24.04.2009)
  21. Politiker und Parteien hinterfragen zunehmend die klassischen Wahlkampfmittel. Webseiten werden umgebaut, Profile in Sozialen Netzwerken eingerichtet und Youtube-Kanäle mit Videos bestückt. Doch will der Wähler das überhaupt? Eine aktuelle Studie zeigt: P
    http://www.politik-digital.de/studie-waehler-wollen-kommunizieren
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (23.04.2009)
  22. Wir haben heute die vierte Kurzstudie „Politik im Web 2.0 - Zwischen Strategie und Experiment“ veröffentlicht. Die Kurzstudie geht alle drei Monate der Frage nach, welche Rolle das Internet bei den Partei-Strategien im Bundestagswahlkampf spielen wird und
    http://netzpolitik.org/2009/4kurzstudie-politik-im-web-20
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (09.04.2009)
  23. Mit Blick auf die Bundestagswahl im Herbst fangen die Kandidaten langsam an, sich mit Twitter, Youtube und Facebook zu beschäftigen. Bißchen spät, um Obamas Strategie zu adaptieren.
    http://www.taz.de/1/leben/internet/ar...rteien-entdecken-twitter-und-facebook
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (29.03.2009)
  24. WHEN Facebook signed up its 100 millionth member last August, its employees spread out in two parks in Palo Alto, Calif., for a huge barbecue. Sometime this week, this five-year-old start-up, born in a dorm room at Harvard, expects to register its 200 mil
    http://www.nytimes.com/2009/03/29/tec...1&partner=rss&emc=rss
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (29.03.2009)
  25. I remember Thompson saying something to the effect of “When a 14 year old kid can blow up your business in his spare time, not because he hates you but because he loves you, then you got a problem.”
    http://www.shirky.com/weblog/2009/03/...wspapers-and-thinking-the-unthinkable
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (14.03.2009)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 2 Bookmarks: Tags: internet + web2.0

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle