Lesezeichen auf dieser Seite werden von einem Administrator gepflegt.

129 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel / - Lesezeichen anderer Benutzer mit diesem Schlagwort

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 6 Bookmarks: Tags: demokratie

  1. Volksentscheide für eine Sache gewinnen ist nicht einfach. Die Gegner sind zwar oft nicht zahlreich, aber hoch motiviert, etwas zu verhindern. Die schweigende Mehrheit zuckt stumm mit den Schultern und geht nicht hin. Wie bewegt man die gelangweilte Masse der Profiteure? Wie verhindert man, dass sie aufwacht?
    http://erikfluegge.de/wieder-verloren-wie-man-volksentscheide-gewinnt
    Schlagwörter: von kaffeeringe (17.08.2017)
  2. Jeder weiss, dass Donald Trump lügt. Er selber auch. Doch glaubt er zugleich an eine Wirklichkeit jenseits der Fakten.
    https://www.nzz.ch/feuilleton/fake-news-wahrheit-welche-wahrheit-ld.144218
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (13.02.2017)
  3. -
    https://thesocietypages.org/cyborgolo...ral-high-ground-and-finding-it-barren
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (11.02.2017)
  4. Warum manche Politiker immer weicher formulieren - und andere immer härter: Die grüne Medienpolitikerin Tabea Rößner über Redaktionen, Politiker und Schlagzeilen.
    http://m.tagesspiegel.de/meinung/gast...hlagzeile/19252170.html?utm_referrer=
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.01.2017)
  5. Die Orientierung der politischen Linken an sozialer Gerechtigkeit wird erst glaubwürdig, wenn sie Ausdruck einer integrativen Politik ist. Deren Grundlage ist die Idee, dass die ökonomische Dynamik der Märkte für das Wohlergehen der vielen eingesetzt werden muss
    http://www.faz.net/aktuell/politik/di...-14581266.html?printPagedArticle=true
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (31.12.2016)
  6. Für Nation und Heimat, gegen Oligarchie und Finanzelite: Linke Bewegungen wie Podemos und Nuit Debout klingen oft wie Rechtsradikale, sagt der Soziologe Didier Eribon.
    http://www.zeit.de/kultur/2016-07/did...ational-afd-interview/komplettansicht
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (29.12.2016)
  7. Die deutschen Spitzenpolitiker sind von Machtfluchtgedanken mindestens so geplagt wie von Machtwillen geprägt, die meisten von ihnen streben Posten zwar erneut an, sie fürchten sich jedoch auch davor. Und zwar bis ins Mark.
    http://www.zeit.de/2016/50/politiker-respekt-medien-journalismus
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.12.2016)
  8. Could automated online propaganda sway the election?
    http://www.politico.com/story/2016/09/donald-trump-twitter-army-228923
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (30.09.2016)
  9. Was passiert, wenn man das, was die AfD fordert, mal wirklich ernst nimmt? Der Philosoph Platon hat das schon vor 2400 Jahren getan. Das Experiment würde in Autokratie und Katastrophe enden.
    http://m.faz.net/aktuell/politik/inla...e-am-populismus-14381478.html?GEPC=s3
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (02.09.2016)
  10. Wer wird heute nicht alles als Populist bezeichnet: Gegner der Eurorettung, Figuren wie Marine Le Pen, Politiker des Mainstream, die meinen, dem Volk aufs Maul schauen zu müssen. Vielleicht ist ein Populist aber auch einfach nur ein populärer Konkurrent, dessen Programm man nicht mag, wie Ralf Dahrendorf einmal anmerkte? Lässt sich das Phänomen schärfer umreißen und seine Ursachen erklären? Worin besteht der Unterschied zwischen Rechts- und Linkspopulismus? Jan-Werner Müller nimmt aktuelle Entwicklungen zum Ausgangspunkt, um eine Theorie des Populismus zu skizzieren und Populismus letztlich klar von der Demokratie abzugrenzen. Seine Thesen helfen zudem, neue Strategien in der Auseinandersetzung mit Populisten zu entwickeln.
    http://www.suhrkamp.de/buecher/was_is...ulismus_-jan-werner_mueller_7522.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (12.07.2016)
  11. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass der Populismus den Kapitalismus in dessen Ursprungsland schlagen würde.
    http://www.zeit.de/2016/29/eu-krise-b...mas-kerneuropa-kritik/komplettansicht
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (09.07.2016)
  12. Und oft sogar gegen kulturelle Minderheiten wirkt. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Markus Linden.
    http://www.jetzt.de/politik/eu-referendum
    Schlagwörter: von kaffeeringe (28.06.2016)
  13. Kann Hoffnungslosigkeit einfach langweilig werden? Es besteht tatsächlich Grund zur Annahme, dass in Großbritannien gerade eine solche Geisteshaltung aufkommt. Nennen wir sie: Pessimismusverdrossenheit.
    https://www.blaetter.de/archiv/jahrga...tannien-oder-das-ende-der-resignation
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (16.06.2016)
  14. Neue Studie zu rechtsextremen Einstellungen: Zustimmung zu rechtsautoritärer Diktatur und Ausländerfeindlichkeit steigt / AfD wirkt wie politischer Magnet / Aber auch: Demokratische Milieus wachsen
    http://www.neues-deutschland.de/m/art...-mitte-radikaler-und-gewaltsamer.html
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.06.2016)
  15. I have not written much on Brexit because I do not have a strong or particularly well-informed view of it. My personal hope is that Britain will choose to remain in the EU – but that is as much because of a belief that without Britain the EU will likely become less democratic and more wrong-headed as it is because of the likely economic costs of Brexit.
    http://rodrik.typepad.com/dani_rodrik...t-and-the-globalization-trilemma.html
    Schlagwörter: , , , von kaffeeringe (14.06.2016)
  16. Die Publizistin und Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot bringt die Idee einer Europäischen Republik ins Gespräch. Sie glaubt nicht daran, dass Demokratie nur nationalstaatlich organisiert sein kann und fordert, dass wir uns wieder mehr streiten, um zu guten Lösungen zu kommen.
    https://www.neueshandeln.de/blogazin/...nicht-konsens-sondern-heftiger-streit
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (14.06.2016)
  17. Medien sind in der Bevölkerung mittlerweile ebenso unbeliebt wie viele Politiker. Der Journalismus geriert sich als vierte Gewalt. Wie konnte es zu diesem fatalen Zerwürfnis kommen?
    http://www.welt.de/debatte/kommentare...4179/Die-Hybris-der-Journalisten.html
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (14.06.2016)
  18. Whether or not they follow politics, it’s fair to assume most people don’t actually read electoral programs. Podemos, Spain’s growing leftwing party, which got nearly 21% of the votes in last year’s elections, doesn’t think that’s good, so it adopted an unusual marketing approach to tackle that problem: it printed the program as an Ikea catalogue.
    http://qz.com/702800/spains-podemos-l...talog-so-voters-will-actually-read-it
    Schlagwörter: von kaffeeringe (11.06.2016)
  19. One of the challenges of being a whistleblower is living with the knowledge that people continue to sit, just as you did, at those desks, in that unit, throughout the agency, who see what you saw and comply in silence, without resistance or complaint. They learn to live not just with untruths but with unnecessary untruths, dangerous untruths, corrosive untruths. It is a double tragedy: What begins as a survival strategy ends with the compromise of the human being it sought to preserve and the diminishing of the democracy meant to justify the sacrifice.
    https://theintercept.com/2016/05/03/e...ng-its-an-act-of-political-resistance
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (31.05.2016)
  20. In this best of all possible investors’ worlds, swashbuckling info-moralists will teach international sex workers about the folly of their life choices by setting them up with a laptop and an extended tutorial on the genius of microloans.
    http://thebaffler.com/salvos/cake-eat...e=twitter.com&utm_campaign=buffer
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (29.05.2016)
  21. Ich glaube, Menschen, die aufgrund ihrer Angst wählen, wählen in Wahrheit nicht den Trost, sondern sie wählen ein Szenario, in dem ihre Angst bestehen bleiben darf. Sie haben ja bereits viel in sie investiert. Angst will überleben, um jeden Preis.
    http://www.zeit.de/2016/22/oesterreic...hl-fpoe-norbert-hofer/komplettansicht
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (22.05.2016)
  22. Digitale Kommunikationsformen bergen viele Möglichkeiten, das Leben im ländlichen Raum zu beleben und die junge Generation an die Gemeinde zu binden. Kommunal orientierte Apps können helfen, den Alltag besser zu bewältigen und öffentliche Dienstleistungen gezielt an die Bürger zu vermitten.
    http://www.treffpunkt-kommune.de/buer...eiligen-in-zeiten-der-digitalisierung
    Schlagwörter: , , , , von kaffeeringe (16.05.2016)
  23. Soll man mit rechtspopulistischen Parteien das Gespräch suchen oder sie ausgrenzen? Das war nur eine der Fragen, die auf der Tagung "Wut, Protest und Volkes Wille?" in Berlin debattiert wurden. Ein weiteres Thema: Durch die sozialen Medien nimmt nicht nur die Hetze gegen Minderheiten zu, auch Volksparteien argumentieren immer öfter populistisch.
    http://www.deutschlandfunk.de/populis...n.1148.de.html?dram:article_id=352805
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (15.05.2016)
  24. Die Demokratie gilt als anzustrebendes System. Das Volk hat die Macht - kein Gott oder König. Doch wenn die Staatsgewalt vom Volke ausgeht, kommt es dann zu einer Diktatur der Mehrheit? Und was bedeutet die Säkularisierung für die Demokratie? Ist der Bürger dadurch geschützt vor der Herrschaft der Religion oder garantiert sie die Religionsfreiheit?
    http://www.deutschlandfunk.de/aporien...r.1184.de.html?dram:article_id=347450
    Schlagwörter: , von kaffeeringe (15.05.2016)
  25. Parteien scheinen derzeit nicht den besten Ruf zu genießen. Sie gelten als abgehoben, unbeweglich und repräsentierten nicht den Willen des Volkes. Dabei übernehmen Parteien wichtige Aufgaben in der Demokratie, wie auf einem Symposium an der Universität Düsseldorf deutlich wurde. Vielleicht, so eine Vermutung, hat die Unzufriedenheit auch ganz andere Ursachen.
    http://www.deutschlandfunk.de/parteie...r.1148.de.html?dram:article_id=351389
    Schlagwörter: von kaffeeringe (15.05.2016)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 6 Bookmarks: Tags: demokratie

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle