Lesezeichen auf dieser Seite werden von einem Administrator gepflegt.

1 Lesezeichen - Sortieren nach: Datum ↓ / Titel / - Lesezeichen anderer Benutzer mit diesem Schlagwort

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 1 Bookmarks: Tags: backup + bittorent

  1. Es gibt diverse Möglichkeiten eine eigene Cloud aufzubauen, wie z.B. mit Owncloud oder Seafile. Jedoch benötigen diese Systeme immer einen zentralen Server, auf dem alle Dateien liegen. Wenn dieser einmal down ist oder dessen Festplatte gecrasht ist, hat sich das Thema Cloud zunächst erledigt. Einen anderen Ansatz verfolgt BitTorrent Sync. Dort wird das Peer-to-Peer System verfolgt, bei dem jeder Client und Server zugleich ist. Möchte man einen Client/Server haben, der dauerhaft online ist, damit man zum Synchronisieren nicht zwingend z.B. Tower PC und Laptop an haben muss, so kann man auch den Raspberry Pi als Client verwenden. Ein Vorteil der BitTorrent Sync ist die AES-128 Verschlüsselung der übertragenen Daten. Jedoch bietet es, im Gegensatz zu den oben erwähnten Alternativen, keine Dateiverwaltung im Webinterface und einzelne Dateien können auch nicht freigegeben werden. Wie man BitTorrent Sync auf dem Raspberry Pi installiert und einrichtet erkläre ich im Folgenden.
    http://jankarres.de/2013/10/raspberry...rent-sync-installieren-und-einrichten
    Schlagwörter: , , von kaffeeringe (23.04.2014)

Seitenanfang

neueste Lesezeichen / vorherige / weitere / älteste Lesezeichen / Seite 1 von 1 Bookmarks: Tags: backup + bittorent

Impressum - Angetrieben von SemanticScuttle